Was tun in Zeiten von Corona? Wir meinen: Lieblingsbücher lesen!

Wir von der SPD meinen, dass man in angespannten Zeiten wie diesen, es sich gerade auch zuhause in den eigenen vier Wänden schön und beruhigend machen kann.
Die Solidarität und Rücksichtnahme aller haben wir bereits eingefordert.
Nun geht es aber auch darum, den geänderten Alltag zu gestalten.
Und hier meinen wir, ist Lesen ein gutes Mittel.
Als Anreiz werden wir Ihnen daher unsere Lieblingsbücher vorstellen.
Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie dann das eine oder andere davon lesen.
Darüber hinaus erfahren Sie als Nebeneffekt aber auch so indirekt etwas über die Person, die es empfiehlt. Wir stellen Ihnen ab morgen die Lieblingsbücher von Mitgliedern unserer Fraktion, aus dem Ortsverein und natürlich des Bürgermeisterkandidaten Ralf Köpke vor.
Umgekehrt würden wir uns auch freuen, wenn Sie uns ihrerseits ihr Lieblingsbuch vorstellen könnten.
Auch so glauben wir, kann man, trotz Abstandsgebote, etwas zusammenrücken.
Ein Werk, das einem nicht aus dem Kopf geht und einen nachhaltig beeinflusst hat.
Ein Buch, das uns zu Tränen gerührt oder zum Lachen gebracht hat.
Es wurde oft gelesen, hat vielleicht einen Knick im Buchrücken, hat Eselsohren und
trotzdem konnte man es nie aus dem Regal verbannen: Das Lieblingsbuch !
Also, schreiben, mailen Sie uns! Gerne veröffentlichen wir auch ihre Empfehlung, wenn Sie es wünschen.
Übrigens liefern die ortsansässigen Buchhandlungen auch in diesen Zeiten direkt nach Hause.