Kreisverkehr statt Kreuzung

Die SPD-Fraktion beantragt den Tagesordnungspunkt „Kreisverkehr Kreuzung Terniepenweg/Sittermannstr/Vluyner Südring“ zur Beratung in den nächsten Haupt- und Finanzausschuss aufzunehmen.

Beschluss:

  1. Der Bürgermeister / die Verwaltung wird beauftragt mit der Eigentümerin des Parkplatzes Vluyner Stuben wegen eines Flächentauschs ‚Parkplatz gegen Ausgleichsfläche‘ zu verhandeln.
  2. Sollten sich die Verhandlungen positiv entwickeln, sind alte Planungen des Kreisverkehrs planerisch zu aktualisieren.
  3. Vorsorglich werden dazu nötige Finanzmittel in den Haushalt 2020 eingestellt und mit einem Sperrvermerk versehen.

 

In den Gutachten zur Verkehrserschließung der zukünftigen Bebauung des ‚Jahn-Platzes‘, zum Mobilitätskonzept und in der Informationsveranstaltung zu eben diesem am 14.10.2019 in Vluyn war der o.g. Verkehrsknotenpunkt Thema und von Bürgern wurden eindringlich die Schwierigkeiten und Gefahren an dieser „Kreuzung“ dargestellt. Es gilt an dieser Stelle zu betonen, dass es sich zusätzlich zu allen Argumenten auch um einen Schulweg handelt.

Schon in den 80er Jahren gab es Pläne für einen Kreisverkehr an dieser Stelle, die aber an der fehlenden Verkaufsbereitschaft der Hoteleigentümer scheiterten.

 

Zwischenzeitlich wurde durch den Bürgermeister in der Presse am 17.10. bestätigt, dass in dem o.a. Bereich städtische Flächen zur Verfügung stehen, die zum Tausch angeboten werden könnten.

 

Die SPD-Fraktion möchte daher das „alte“ Ansinnen aufleben lassen, die Verkehrssituation an dieser Stelle durch einen Kreisverkehr zu entzerren und sicherer zu machen.