Mitgliederbefragung: Entscheide mit worum es geht……

Liebe Genossinnen und Genossen, bis zum 01. September können sich Teams sowie Einzelkandidierende für den SPD-Parteivorsitz bewerben. …… Den Kandidierenden sollen fünf Fragen gestellt werden, die uns Mitgliedern (Genossinnen und Genossen) besonders am Herzen liegen und interessieren.

 

Diese Vorworte zu einer Online Umfrage haben alle (Anfang August) von Lars Klingbeil erhalten, die bei ihrer Beitrittserklärung oder auch nachträglich ihre E-Mail Adresse in Berlin angegeben haben.

Solltet ihr bisher noch unsicher gewesen sein an der Umfrage teilzunehmen, hier sind die über 40 Fragen aus denen ihr 1-5 Fragen, in der Umfrage, ankreuzen könnt, damit die Fragen mit den meisten Stimmen den Kandidaten gestellt werden können.

 

Was bedeutet „SPD als Friedenspartei“ im 21. Jahrhundert?

Wie willst du erreichen, dass die SPD auf Dauer weiblicher, jünger vielfältiger wird?

Nie zuvor waren so viele Menschen auf der Flucht wie heute.

Was kann die SPD dieser Herausforderung gerecht werden?

Wie tragen wir gemeinsam die Herausforderungen der älter werdenden Gesellschaft wie machen wir Pflege tragbar für alle?

Wie kann Willensbildung in SPD im 21. Jahrhundert gelingen? 

Wie kann die SPD in strukturschwachen Regionen wieder auf die Beine kommen?

Was bedeutet Führung für dich als Vorsitze*r der SPD?

Was (welche Leistungen) gehört zur öffentlichen Daseinsfürsorge und darf nicht dem Markt und Renditinteressen von Konzernen überlassen werden?

Wie kann die SPD ein eigenständiges Profil gewinnen?

Für wen wollen wir als SPD künftig Politik machen?

Was bedeutet Verantwortung für dich als Vorsitzende*r der SPD?

Wie wollt ihr die SPD als Bündnispartei für Gewerkschaften und fortschrittliche Bewegungen stärken?

Wie erreichen wir deine Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung?

Wie schaffen wir es, den digitalen Raum nicht den radikalen Kräften zu überlassen?

Wie schaffen wir gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland?

Wie bauen wir den Dialog mit der Gesellschaft wieder auf?

Wie sieht der zeitgemäße Sozialstaat aus, der von allen getragen wird und sich auf Teilhabe an Arbeit stützt?

Wie verringern wir die wachsende Ungleichheit in unserem Land? 

Welche Themen soll Deutschland im Rahmen seiner/ unserer EU-Ratspräsidentschaft vorantreiben?

Wie soll die SPD sich gegen den Rechtspopulismus stellen? 

Welche Aufgaben haben Ortsvereine und Unterbezirke/Kreisverbände aus Deiner Sicht?

Was ist dagegen zu tun, dass die Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen sich in Deutschland zunehmend auseinanderentwickeln? 

Gibt es für euch eine sozialdemokratische Wirtschaftspolitik?Und wenn ja, wie würdet ihr sie beschreiben?

Wie verteilen wir den Mehrwert, der aus der Digitalisierung entsteht, gerecht?

Wie kommt die Innovation in die Politik?

Um welche (2-3) politischen Themen soll sich die SPD aktuell viel stärker als bisher kümmern? Und um welche weniger?

Wie stärken wir die SPD als Kommunalpartei?

Was ist deine/eure Antwort auf Klimakrise? 

Welche Überschrift würdest du euren/deinen nächsten beiden Jahren Parteivorsitz geben? 

Welche Wissenschaftsfelder können uns die wichtigsten Zukunftsfragen benennen?

Wir haben viel für die Gleichstellung der Geschlechter erreicht. Wo siehst Du unser Land gleichstellungspolitisch in 10 Jahren?

Was sind die sozialdemokratischen Antworten auf den digitalen Kapitalismus?

Was wollt ihr anders machen als die bisherigen Parteiführungen?

Wie erhalten wir die Dialogfähigkeit in der SPD? 

Was müssen wir machen, damit Aufstieg durch Bildung und Leistung wieder möglich ist? 

Was muss sich im Gesundheitswesen ändern, damit eine gute medizinische Versorgung für alle sichergestellt wird? 

Wie schaffen wir es, die Vielfalt unserer Partei in unserer Arbeit erkennbar zu machen?

Was heißt für euch Demokratischer Sozialismus?

Welchem Zweck dient die Parteiorganisation?

Wie stärken wir Solidarität und Zusammenhalt in der Gesellschaft?

Wie bewertest Du die bisherige Arbeit der SPD in der Großen Koalition? 

Welche Bedeutung hat für Dich das Thema Nachbarschaft in deinem politischen Denken und Handeln? 

Was ist notwendig, damit Wohnen für alle bezahlbar bleibt? 

Wie stoppen wir die weitere Spaltung unserer Gesellschaft angesichts einer weiter steigenden Vermögenskonzentration in den Händen einiger Weniger? 

Wozu brauchen die Menschen in Deutschland Sozialdemokratie?

Welche politische Bedeutung hat für euch die Erinnerungspolitik und die besondere Geschichte der SPD als älteste demokratische Partei Europas?