RAT: Bürgerschaft soll in Sachen Müll Klarheit bekommen

Die SPD-Fraktion stellt in der Sitzung des Rat

am 12.12.18 den Antrag für mehr Transparenz beim Thema Müll

Der RAT empfiehlt dem Verwaltungsvorstand, am Anfang des Jahres 2019,

bei den Bürgerversammlungen in Niep, Neukirchen, Rayen und Vluyn

über die Hintergründe zur geplanten Umstellung der Müllabfuhr zu berichten.

 

Begründung:

Der Rat der Stadt Neukirchen-Vluyn hat bekanntlich eine Änderung des

Müllabfuhrsystems beschlossen. Nachdem die Umsetzung des Beschlusses

und die Bürgerschaft der Stadt Neukirchen-Vluyn informiert worden

ist, gab es eine Vielzahl von Nachfragen aus der Bürgerschaft. Zum

Teil war die Bürgerschaft auch verunsichert.

 

Die Stadt selber hat eingeräumt, dass die Kommunikation nicht optimal

gelaufen ist.

 

Zwischenzeitlich gab es auch seitens der Stadtverwaltung Erläuterungen

zur geplanten Änderung über die Presse. Die SPD-Fraktion ist der Auffassung,

dass die Bürgerschaft noch nicht im hinreichenden Maße genug informiert

worden ist. Nach wie vor stellt die SPD- Fraktion in ihren Gesprächen

mit Bürgern fest, dass immer wieder Nachfragen zur geplanten Änderung

erfolgen.

 

Nach Auffassung der SPD-Fraktion stellen die geplanten Bürgerversammlungen

zu Beginn des Jahres 2019, die der Verwaltungsvorstand in den vier Stadtteilen

von Neukirchen-Vluyn durchführt, ein geeignetes Forum da, um die Bürgerschaft

ausreichend zu informieren.

 

Es würde ein Stück weit Transparenz schaffen, wenn die Bürgerschaft auf diesen

Versammlungen von dem Verwaltungsvorstand und vom ersten Bürger der

Stadt Neukirchen-Vluyn die Gesamtproblematik noch einmal erläutert bekommen

würde und gezielt im öffentlichen Raum Fragen zur geplanten Änderung

des Müllabfuhrsystems stellen kann.

 

SPD-Fraktion